Blog, die zweite

Als wäre ein Blog nicht genug, habe ich beschlossen, anonym einen zweiten Blog zu starten – jenseits aller Korrektheit, privat und ungeschminkt. Keine „d“ollen Funktionen, Kommentare werden größtenteils ignoriert und er soll in keiner Weise zu mir verfolgt werden können. Ein richtiges Tagebuch, das für jeden außer mir unverständlich und bescheuert klingt.

Ist das die Zukunft des Internets? Unterschiedliche Persönlichkeiten? Die hinten drin alle auf einem Google-Profil zusammenlaufen?



2006_10_01_K.0402

Comments are Disabled