Bayerisch für Anfänger.

Das Wort schön, bayrisch schee, sowie das Wort Recht, bedeuten nicht immer das, was sie eigentlich ausdrücken sollten, besonders im Dialekt. Unter schee stellt man sich eigentlich etwas Schönes vor und unter Recht was Rechtmäßiges, benutzt man aber beide Worte hintereinander wie recht schee dann weiß man, da ist etwas besonders schönes gemeint. Des geht ja no. Aber bei der Wortfolge: Des is fei recht schee kommt nämlich das bayerische Siegerwort Fei dazu. Bei der Wortfolge Des is fei recht schee greislig weiß man, dass die Worte Recht und Schönheit sich auch ins Gegenteil umdrehen können.

Das muss für einen Urlauber, der bayrisch lernen möchte, mit Höllenqualen verbunden sein. Was denkt so ein Mensch, wenn er auch den Satz „Mei des is fei ganz schee bläd nausganga“ hört?  Wir rufen ihm zu:

Die bayerische Sprache lebt,
wensch ma alle Wörte sinngemäß umdrahst
und no a paar Worte dazua duasch,
des gar net gibt.

Auszüge aus Bayrische Sprache Schee Widersprüchlich, v. Hans Heinlein

Comments are Disabled