Der Igel des Teufels und die Jehovaszeugen

Ich werde Paranoid. Ich komme mir vor wie die FSK18-Variante von Brehm’s Tierleben.

Ohne Böses zu vermuten und warum Gott Böses zulässt hat er sich Samstag früh mithilfe der Jehovaszeugen gefragt.

PICT9294

Also stehe ich gemütlich paffend auf der Terasse und denke im Ãœblichen vor mich hin, größtenteils zusammenhanglos. Auf einmal: Es raschelt im Gebüsch: Der Spanner – Igel (bereits HIER und HIER getwittert) hat mich verfolgt!

PICT9303

Das Vieh sitzt im Gebüsch neben der Terasse und beobachtet mich regungslos mit den Augen des Teufels! Ich kann schwören, das er gemumelt hast „Dich erwische ich auch noch!“ Gehts noch?

PICT9304

4 Comments

  1. chuck 18. August 2008

    haha, drecksack, das foto ist ja doch was geworden. ich bleib dabei: die kleine war 4 teh n1ce, aber immer noch nicht grund genug, dem saftladen beizutreten. stattdessen lieber breittreten, das nächste mal dann.

  2. Beierlein 18. August 2008

    Von wegen, das nächste Mal schick ich dich nicht mit Panik nach draussen, sondern die Tür bleibt einfach zu 🙂

  3. M 26. August 2008

    Also aus der Erzählung hatte ich erwartet, dass der Herr B auf dem Bild schlimmer aussehen würde. Aber er wirkt ja doch ganz fit. 😉

  4. Beierlein 26. August 2008

    Ja, Photoshop hilft – die völlige morgendliche Abwesenheit oberhalb des Kehlkopfes ist schwer auf ein Bild zu bekommen, das nur den Hinterkopf zeigt 🙂

Comments are Disabled