Fan oder Stalker?

Ist ja bekanntermaßen eine kleine, feine Grenze, die man leichter überschreitet, als man es vermutet. Wobei ich mcih immer gefragt habe, wie das eigentlich kommt, und wo da eben der letzte Rest Vernunft ist. Bestes Beispiel ist das Kreischen bei Boybands und das Brüllen beim Zuschauersport. Ich meine, Mädels, glaubt ihr wirklich, das die Jungs zu euch kommen werden, wenn ihr nur Laut und schrill genug kreischt? Die Beatles / Take That / was auch immer suchen sich ihre Groupies sicher nicht der Lautstärke des Kreischens aus, denn das würde bedueten, das bei dem, was sie mit Groupies machen Oropax notwendig ist. Oder habt ihr so lange auf porntube gekuckt, das eure Wahrnehmung so verschoben ist?

Und beim Sport: Wenn ihr glaubt, das jemand, der 1000.000.000.000 im Jahr bekommt auf dich hört, wenn du brüllst „Mach das ding rein!“, dann ist das klare Selbstüberschätzung. Ich meine, die haben Leute, die ihnen Sagen, was sie sagen und tun sollen (Der Bauchredner aus der PR-Agentur und der „Personal Trainer“…). Auf EUCH müssen die nicht hören.

Wobei ich mir da selbst nicht so sicher wäre, das es nicht auf mich zutreffen könnte – ich werde das bei passender Gelgenheit mal Porbieren. Bei IHR, IHR oder gar IHR!!!!

Bei ersterer Montag Nacht, bei Zweiter beim Release der CD und bei dritter, wenn ich in Frankfurt nen Photoladen gefunden habe, der sie führt.

Comments are Disabled