Ist es pervers?

Neue Boxen sind was feines- insbesondere die Chartwell-BBC-Boxen – aber der erste Ton, der erschallen soll, ist ja immer so eine Sache. Wenn man nur irgendwas nimmt, ist man vom ersten Ton vielleicht enttäuscht, wenn man das Falsche nimmt (zum Beispiel eine miserable Aufnahme), assoziiert man die Klangkjästhcen auf Ewig mit dem Falschen.

Also habe ich sie angeschlossen und überlegt, hier eine erste Liste:
Keith Jarrett, Koeln Concert, Part I

Miles Davis, Time after Time

Christian Kane, Spirit Boy oder einfach Dire Straits, Brothers in Arms?

Oder vielleicht ganz puristisch meinen geliebten Bach?

Aber dann wurde ich unterbrochen, vom neu angelöteten Telefon (das Zimmer stinkt noch nach Zinn), und die Liste ward vergessen. Also zurück zur Liste, namen wie Gary Moore, Nick Drake, Damien Rice und Paolo Conte tauchen auf, Lisa Hannigan natürlich auch, aber das war alles noch nicht das Signal, das ich mir selbst setzen wollte. Es musste lauter, schräger, skurriler und vor allem mehr „Bela“ sein.
Ich habe mich im Ende dafür entschieden:

Ich bin der Meinung, das es irgendwie passt. Bugger ye all! Aber jetzt die Frage: ist das pervers?

Comments are Disabled