Journalisten-Leiden

Die Messen-Saison ist ja in vollen Gängen. Nachdem wir die IFA links liegen liessen…
(Kühlschränke! Pfft! 3D! Alter Hut! Ist das sauber konvergent, oder habt ihr nur den konvertierten Kram aus dem Rotoscoping da?? Willste wirkliches 3D? Komm zur DP!!! Und ja, da soll man sich jetzt ’ne Redaktion mit gelbem Feder-Mantel vorstellen. Der Artikel als „Damen“ bezeichnet. Zurück zum Thema.)

…können wir die Abwrack-Kugel der IBC nicht umgehen, um auf der Zielgerade den Homerun des Golden Goals photokina zu schaffen. Auch wenn ich jetzt hier die Metaphern ein bisserl vermenge, kann man es sich vorstellen IFA Nay,
IBC Wud?,
Photokina Yaaaay.

Aber drei Tage, bevor wir aufmarschieren – ja, in Plateau-Sohlen, Fedorahut mit Feder und allem – kommt folgende Einladung, und ich freue mich auf die Messe: (Anonymisiert und die Firmen sind unwichtig – geht hier nur um die Qualität der Pressearbeit, nicht um die Produkte oder Firmen)

Sorry for chasing you again just 3 days before the show. The following companies would love to meet with you at the following times at our press events. I hope I’m not too late with this. If you wish to schedule other meetings during the show that would be absolutely fine.
· Thursday, 5:30pm
F40 Company xyxyxy will be serving traditional Aquavit and chocolate
· Friday, 1pm
B80 Company blahblub, will serve Swedish chocolate and delicacies
· Saturday 5pm
D82F Company abc abc, will serve English Tea and Biscuits
Look forward to seeing you at IBC 2010.
xy

Und da sag noch einer, die Pressearbeit hätte nachgelassen – Pfeif auf die Produkte, die Themenspektren, die anwesenden Koryphäen, sag uns, was es zum Saufen gibt! Mann, muss die Welt ein schlechtes Bild von der Journaille haben. Leider hat sich das in mancherlei Hinsicht ja immer wieder bestätigt (Ja, Kollegen, ich meine uns!!)

Comments are Disabled