Kurze Zusammenfassung und Ausblick

2007
– Ich darf nicht mehr Rauchen und habe ermüdende Diskussionen mit Rauchfrei-Faschisten in Nuttendiesel-Wolken. (Wer diese Anspielung nicht versteht, darf sich nahtlos in meiner Argumentationskette sehen, das Raucher die besseren Menschen sind.)
– Ruhrpott war interessant, aber auf Dauer??? Nee, danke.
– Berufswahl wurde bestätigt.
– Sich aus einem doch recht wesentlichen Thema herauszuhalten befreit, entgegen aller Erwartung, enorm.
– Leute mit einem „Drei-Minuten“-Spruch (den Background dazu liefere ich demnächst) auf die Palme zu bringen macht spaß, vor allem wenn man kurz danach den griffigen Hintern mit einem Klapps beehrt.
– Manche Sachen nerven mich so gnadenlos, dass eine misanthropische Eremitage verführerisch erscheint.
– Die Politik hat bewegt – aber nur im negativen, enttäuschenden und erdrückenden Sinne.

2008
– Mal schauen wie das mit der Uni weiterläuft. „outlook not good“…
– Nachdenken und anfangen eines unabhängigen Fotoblogs hier: Basic Thinking
– Mappen zusammenstellen und abschicken
– Noch drei Photosessions und dann mit der (hoffentlich neuen) Kamera in die Architekturfotografie einsteigen. Fassaden, fürchtet euch. Treppenhäuser werden terrorisiert, Bewohner belästigt, Fenster filtriert.
– Allgemein mehr fotografieren.
РJob suchen, der was bringt und mir taugt Рdem Arbeitsmarkt m̦chte ich meine Dienste als freier Mitarbeiter nicht vorenthalten. Wenn m̦glich ein Job, der mit Photographie oder Fotografie zu tun hat.

2009
– Studium fertig.
– Arbeit, Leben, Arbeitsleben.

2010
– Die große Dreissig. Erste Prothesen werden bestellt.

allgaeuer winter 5940

4 Comments

  1. ein mädchen 31. Dezember 2007

    was dich, irgendeinen background zu liefern. sonst musst du zusehn, wer dir die wohnung einräumt 😉

  2. Beierlein 1. Januar 2008

    locker bleiben, mauserl. du weisst doch, bei uns onlinejournalisten ist wahrheit ein optionales extra. ausserdem hätte ich ja, wenn du nciht reingebrült hättest, das ganze auf die grinsekatze gemünzt…

  3. Beierlein 1. Januar 2008

    und hey, beim einräumen der wohnung findest du sicher das eine oder andere gewicht, das sich zu drei minuten summiert. habe mir übrigens erlaubt, deinen namen im kommentar zu ändern. zeugenschutz.

  4. 2007, 2008, 2009, 2010 « 25. März 2008

    […] ins (ernsthafte) Berufsleben möglichst weit hinauszuzögern.Oh und 2010 werd ich im Gegensatz zu IHM noch nicht Dreißig. Aber halb so wild, mein Bärchen. Wir stehen dir […]

Comments are Disabled