PR-esse

Ich bin ja nur bedingt ein Freund des Lokaljournalismus. Natürlich, er hat das Potential, viel zu bewegen und die Pflicht der Presse zu erfüllen, den Bürger zu informieren und mit harten, männlichen (Kein Unfug! Artikel lesen! Telepolis!) Fakten genau hinzuschauen, was wirklich passiert. Tut er halt nicht.

Beispiel gefällig?
PICT8577
Jungs und Mädels, sowas schreibt man nicht. Und das sage ich – der den Nuttentroß der NSDAP vorgeschlagen hat…
Nochmal zum Anfangsthema: Finde ja momentan in manchen Fachrichtungen des Journalismus den Tippfehler „PResse“ schon fast clever. Die TanjaAnjas des Journalismus haben sich schon fest eingerichtet. Danke nochmal, Hr. Knüwer, für diese furchtbar treffende Beschreibung eines Zustands, zusammengefasst in einem Namen.

Naja, zurück zum Lernen. Morgen Redaktionsmanagement. Fall sich jemand fragt: das Zimmer ist aufgeräumt, das Bad geputzt, das Geschirr abgespült. Prüfungswochen 😉
PICT8576

Comments are Disabled