Schweinskram, Teil 435

Das die meisten Netzwerke eh nur als Fickbörse ihre Berechtigung haben, ist nichts Neues. Neu ist lediglich, das es statistisch Erfolg haben MUSS! Wuuuh-Ha!

Im bespringbaren Alter sind es wesentlich mehr Frauen als Männer. Also sagt die Statistik, das der letzte bei der Auswahl eine die sein wird. Die tut mir dann leid, aber sie kann ja ihr Profiul löschen. (Sorry wegen der fiesen Formulierug und dem Proletarischen Ton, bin heute auf bild.de oder stern.de gewesen, das färbt und ist das gleiche)

Die zugehörige Untersuchung – Women Outnumber Men on Most Social Networks – ist gespickt mit vielen schönen Zahlen, und zeigt die alte Weisheit: 80% aller Statistiken sind erfunden. Aber irgendwie hört es sich schon relativ realistisch an – wenn ich mir überlege, was im Bekanntenkreis so passiert, sind die Mädels aktiver. Okay, sie sind nicht weit verteilt und nur auf den Mainstream-Blah-Präspamnetzwerken vertreten, aber immerhin.

Joa, darüber bitte ich mal nachzudenken. Wenn jemand drüber diskutieren will:
Facebook StudiVZ Xing MySpace
😉

[…via Basic Thinking…]

Comments are Disabled