Posts Tagged: Museum

Stonefaces und Steinbeisser

Antikensammlung_20150512_0141

Pan. Und ja, der ist im original nicht soooo groß, ausser gewissen Teilen. Und manch gestandene Texterine sehen den Gag „Pan-ik“ nicht.

 

Kleine Runde durch die Münchner Glyptothek und die gegenüberliegende Antikensammlung.
Ratet mal, was mein Lieblingsbild ist.

Antikensammlung_20150512_0142

Roman Zombie!

Wobei manche von dnen – insbesondere in der Antikensammlung

Antikensammlung_20150512_0180

An was erinnert uns diese Form?

 

Suddenly: Duck.

Suddenly: Duck.

 

 

 

Antikensammlung_20150512_0010

Der Typ kuckt ein bisserl aus wie Dennis Leary. Dummerweise fallen mir somit ausser Iren- und Sheepshaggerwitzen keine Kommentare mehr ein.

 

Antikensammlung_20150512_0012

Angeblich eine Waldgottheit. Einzige, die ich da kenne, ist der oft lautstark beschworene „Himmihergottsagrifixscheiissdreggswald!“

 

 

 

 

Antikensammlung_20150512_0023

Als Katzenmensch mag ich diesen Hund: Keine Beine, sabbert nicht, schnüffelt nicht dauernd im Lendenbereich. Der perfekte Hund.

 

Antikensammlung_20150512_0067

Alles sooooooo Bunt.

 

 

Antikensammlung_20150512_0005

Also, wer mal entspannt dasitzen will und in einem immerkühlen Gebäude (*hint*) bisserl was zu kucken will: Glypthotek. Nur nicht montags.

 

 

The most fun I had with my clothes on in years.

Nun denn, als Pfingstbeschäftigung habe ich

mit Ihr zwei Münchner Museen besucht-

eigentlich drei, aber das eine Bild

will ich euch außerhalb des Kontexts zeigen.

Kontext ist ja bekanntermaßen alles.

Zum einen die – sehr überschaubare – Ägyptische Sammlung,

die aber, wie fairerweise gesagt werden muss,

gerade neu gestaltet wird.

Wobei Fairness und das Alte Ägypten irgendwie nicht zusammenpasst

– alles schon sooooo lange tot,

die dürften sich nicht mehr echauffieren.

Zum Anderen die Ausstellung „Wolpertinger“

im Jagd- und Fischereimuseum,

die durchweg für Erheiterung sorgt.

Oder Angst.

Oder Fremdschämen.

Auf jeden Fall bewegend 😉
Beim Besuch des Jagd- und Fischerei-Museums

ist aber allein das 
Gebäude an sich

mindestens 
einen Besuch wert.DSC_9542

Ernsthaft.

Großartig geil.

Auch wenn es ein bisserl nach Wildschwein müffelt.

Wenn sich jetzt jemand fragt,

woher ich weiß, wie ein Wildschwein müffelt:
Fragt nicht. 
Das dritte Museum ist ein Dauer-Favorit meinerseits:

Die Musik-Ausstellung (die mittlerweile ganz hip „Soundlab“ heißt),

und sich unterm Dach des Münchner Stadtmuseums befindet.
und dort ergab es sich, dass ganz hinten im Eck

ein ca. 50-Zoll Paiste-Gong der Symphonic-Serie herumstand,

und ich darauf rumklopfen konnte. Ernsthaft:

The most fun I had with my clothes on in years.

Hier die restlichen Bilder. 

[nggallery id=1]