Wenn ich schon mal die Klappe halte…

dann ist etwas SEHR seltsames im Gange.
Grugapark Essen 2007 65
Das Etwas faul ist im Staate Dänemark habe ich heute auf die harte Tour gelernt: Dänemark ist in Deutschland, und was wir an Freaks rumlaufen haben, dass ist schon sehr beängstigend. Zur Vorgeschichte: Ich hatte eine Bildidee für ein Panorama, und zwar auf einer Kreuzung der Gänge während einer Messe. Die bunte Stände, das synthetische Licht, im weiten Hintergrund der Flugzeughallencharme der Gebäude… Da kam es gerade Recht, das wir gerade die „Panorama-Stativplatte“ von Hama zum testen dahaben. Also etwas früher los, Presseausweis gezückt und rein.

Spielemesse Essen 2007 028
Das ich manchmal ein kleiner Comic-Nerd bin, hat sich ja schon rumgesprochen, und das da auch ein paar Strände dafür waren, hat mich auch nicht abgeschreckt. Die Stände selbst aber schon. Denn was ich mir erwartet hatte, war halt so ähnlich wie der Flomarkt in der Allgäuhalle in Kempten, nur mit noch mehr Spinnern. Eine große Sammlerbörse, kaum Originale und wenn dann zu Fantasie-preisen und Verlage waren praktisch nicht anwesend. OK, Marvel, und zwei kleinere. Und es gibt halt schon noch mehr als Spiderman, ganz ehrlich. Kleiner Griff ins Klo, aber immerhin gut für nen Lacher.

Spielemesse Essen 2007 020
Der Rest der Messe war aber stellenweise erschreckend. Ich bin Eingang Süd rein, und da war erstmal eine riesige Halle mit Hüpf-burgen und allerlei Kram. Dachte ich mir noch: Hm, Nett. Auch das Viel zu weich gepolsterte Spiel, wo sich zwei Kiddies mit Gepolsterten Stangen verdroschen haben, hat mir noch gefallen. Dann weiter zu den Brettspielen. Die Hölle war los! Wirklich wesentlich mehr Leute, als ich an einem Freitag Mittag erwartet hatte.

Grugapark Essen 2007 07
Wie ich mich so zwischen den Dingern durschlängele um einen groben Ãœberblick zu bekommen habe ich echt kein Spiel gesehen, das mich angesprochen hat. OK, ich bin nicht der Spielefreak, aber trotzdem. Entweder solche mit viel zu vielen Figuren oder mit nur ein paar Karten und einem Regelwerk, das an „Krieg und Frieden“ erinnert. Irgendwann kamen dann nur noch so Kartenspiele, und die seltsamen Fingen an: Rollenspiele. Das Mekka der Fetischisten und Mittelalter-romantiker tat sich vor mir auf. Da ich kein Mittelalter-romantiker bin, habe ich einen Haufen Leder-stände, Schwerter, Äxte, Rüstungen und bergeweise Freaks gesehen.

Spielemesse Essen 2007 027
Ernsthaft, ein Spinner nach dem Anderen. Der erste Schritt in die Halle hat mich schon mal geschockt: Ein Pärchen kommt mir entgegengelaufen. Sie: Ganz in schwarz, Er: ganz in weiß. Beide mit gefärbten Kontaktlinsen, und dem entsprechenden Blick (Vertränt-desorientiert). das kann man sich jetzt vorstellen, aber man muss einbeziehen: Er ca. 40, Beamtenfresse, Bierbauch, 5-Euro-Frisur. Sie: ca. 30, drei Kilo Make-Up, Figur wie eine Regentonne. Leute, brauchts das!!!!!

Grugapark Essen 2007 61
OK, an die Essens-stände bin ich nicht gegangen – nachdem ich eine Gruppe Erwachsener im Jedi-Outfit (Original mit Plastik-Laserschwert) gesehen habe, ein paar „Hofdamen“ (so realistisch wie die Dirndl auf der Wiesn) und Leute mit genug Plastik-Äxten, Drachen-Kelchen, Unbespannten Langbögen und Make-up im Tonnenbereich um mich herum „Schwemmen“ ließ, war mir der Appetit vergangen. Meine normale Reaktion wäre gewesen, lachend die Kamera zu zücken, um das zu dokumentieren. ABER: Da Freaks auszulachen ist taktisch unklug – weil die Freaks da absolut in der Ãœberzahl waren. Und wer weiß, was sich da an angestautem ablädt.

Grugapark Essen 2007 57
Das Panorama hat leider nicht funktioniert – zu viele Leute, die Drängeln und Schubsen und allgemein den Blick auf die Messe versperren. Wer hätte gedacht, das bei sowas so viel los ist. Also: Mit eingekniffenem Schwanz zwischen den Lederhändlern und Kontaktlinsenträgern durch, und ab in das nächste Fleckchen Natur.

Grugapark Essen 2007 56
In diesem Fall der Gruga-park. Eigentlich ne echt nette Anlage, die ich sicher noch ein paar Mal aufsuchen werde – massig Sachen, wo es sich lohnt, zu fotografieren. Das ich nicht der Einzige Fotograf war, war insofern unterhaltsam, als das jemand mit einer 350D von Canon auch unterwegs war, und dauernd geflucht hat, das er die Vögel in der Voliere nicht scharf kriegt. Ich habe mir gedacht „Kamerafehler am Sucher“, habe freundlich genickt und mich verkrümelt. Aber nicht, ohne vorher ein kleines Zwiegespräch mit ein Paar Hawaii-Enten zu halten, das ungefähr folgendermaßen ablief:

Grugapark Essen 2007 32 Ich: Na, was geht?
Ente: Nix geht, mir ist kalt.
Ich: Warum?
Ente: Ich bin ne Hawaii-Ente du Trottel“
Ich: Was machste dann hier?
Ente: Eingesperrt sein!
Ich: Hm, wo ist eigentlich das nächste Asia-restaurant?
Ente: Warum?
Ich: Hab Lust auf Entenbraten.

2 Comments

  1. Luigi 20. Oktober 2007

    Dummer Entenspruch.

    Aber die Nerds kann ich mir vorstellen. Geh mal zu einem von diesen „Spielwochenenden“ – du brauchst ein Stück Holz zum draufbeissen!

  2. Ferdi 21. Oktober 2007

    Eine Ente geht in eine Bar, setzt sich an die Theke und schreit:
    „Haben Sie Brot!“
    Der Kellner: „Nein, aber wollen sie einen Drink?“
    Die Ente wieder: „Haben Sie Brot?“
    K: „Nein.“
    E: „Haben Sie Brot?“
    K: „Nein.“
    E: „Haben Sie Brot?“
    K: „Nein und wenn Sie noch einmal fragen, dann nagle ich Ihnen Ihren Schnabel an den Tresen!“
    E: „Haben Sie Nägel?“
    K: „Nein.“
    E: „Haben Sie Brot?“

Comments are Disabled