Monthly Archives: März 2009

Mein erstes Mal

Mitmach-Internet. Web-Zwo-Null. Ich bin dabei! Mein erstes LOLcat! (Wer jetzt nicht weiß, was das denn soll: Lolcats explained)

funny pictures

(Anläßlich der Re-Katz-ifizierung der Gosch)

Und immer dran denken:
Wenn du es nicht mit dem Hammer wieder zum Laufen bekommst,
ist es ein Problem für den Elektriker.

Professional Email-Löscher

Emails gehören dazu, oder? Jeder schreibt sie mittlerweile, jeder hat eine Mailbox, manche sogar mehrere. Jedenfalls ruft mich mein Provider letzte Woche an, und meint, ob ich nicht mal meinen Webspace erweitern will. Okay, das kann passieren – aber mir fällt ums verrecken nicht ein was da so groß sein soll. Nun gut, schaue ich mir die Webseite auf dem Server an, sonstige Seiten die noch drauf liegen, überall normale Mengen – und weit unter dem maximalen Webspace. Dann schaue ich in die Mailbox auf dem Server, und bekomme Nasenbluten. Ãœber 20.000 Emails. Autsch.

Beim Einrichten hatte ich einen kleinen Fehler gemacht – statt „Weiterleiten“ hatte ich die Einstellung auf „Weiterleiten und eine Kopie im Postfach behalten“ gesetzt. Also per Pop3 mit der googlemailbox verknüpft, und das Spielchen ging los.
1google-mail-settings-belabeiergooglemailcom_1237812943822

Macht besonders Spaß. wenn man das eben im Webmailer Squirrelmail machen muss, der bei weitem nicht so schnell ist wie der von Google.
2google-mail-settings-belabeiergooglemailcom_1237850403130

Nun gut, es ist eine Woche später, und schon:
3google-mail-settings-belabeiergooglemailcom_1237977481539

Mein Gott, wie sehr ich mich manchmal nach der Steinzeit sehne! Keine Technik, keine Politik, keine Wecker, keine miserablen Cafes….

Fuck This, EU!

Via Winfuture

Die EU-Telekommunikationskommissarin Viviane Reding hat sich dafür ausgesprochen, dass die Mitnahme einer Rufnummer zu einem neuen Mobilfunkanbieter innerhalb von 24 Stunden erfolgen sollte.

Ja, von wegen.  Ich habe insgesamt 4 Wochen absolute Kommunikationsstille verordnet bekommen, bevor ich IRGEND JEMANDEN anrufen konnte. Und bis die Pappnasen meines ehemaligen Anbieters es auf die Reihe bekommen, innerhalb von einem Tag eine Rufnummer und einen Verrtag umzuziehen, fliesst noch viel Wassser den Nil hinab – nicht zuletzt, weil man ja ganz bequem mit „Nachfragen“, „Notwendigen Unterschriften“ und „Kundenservice“ die Zeit beliebig schieben kann.

Wieder mal eine nette Forderung aus Brüssel, deren staubiges Brüllen sicherlich …

… kein Schwein interessiert.

Mal anfassen, mit Sauce.

/* Nerd-Mode ON */

So which browser is the most secure at this point in time? It is apparently Google Chrome, having outlasted the rest of the competition (Firefox, IE8 and Safari) after the first day of the Pwn2Own hacking competition. Just for bragging rights where Google fans are concerned, Safari went down in flames in just 10 seconds, while both Firefox and IE 8 were shot down shortly thereafter by this genius hacker who goes by the handle „Nils.“

Jaaa, so gehört es sich auch – ich finds besonders lustig, wenn man sich eben die Verteilung des Ganzen anschaut. IE wird schnell geknackt, klar – bei dem Web-Aufkommen, was die Mühle hat (Wie weit über 80%???) ist einfach jeder Trick schon versucht worden.  Firefox ist ein Open Source – Projekt, und demzufolge eher Kudos fürs Mitlaufen. Aber die Minifirma mit dem Riesen-Ego und dem Reste-Essen-Logo ist als Erster usammengefaltet worden?

Sorry, muss mal kurz Lachen gehen. Soviel zum Thema, das die Kisten so gut und sicher sind, zumal der Marktanteil (5%? 10%?) dementsprechend minimal ist. Und man ja auf derselben Engine aufsetzt wie Google’s Chrome, der bis jetzt noch nicht geknackt wurde. Form follows Function, ausser bei denen? Hilft alles nix ne Tolle Postadresse zu haben, wenn es „Form, Lang lang nix und dann mal Function“ ist. Auch schön: Dateien zwischen dem Aussenseiter und dem Marktführer verschieben braucht ne Software auf dem Marktführer-System. Sollte ja eigentlich andersrum sein, oder? Ich kanns nicht mehr hören. Ja und, vielleicht machen Sie ein Netbook! Wen juckts!

Mehr dazu: Ars Technica und Gizmondo

/* Nerd-Mode OFF */

Ach ja, und weil Sie’s bemeckert hat: Die Kommentare sind für die Gosch offen.

Käse-Luxus, Widescreens und Katertage. Mit Spitzmäusen.

Okay. verdammt lang her, und jetzt muss es mal wieder sein. Die Nachrichten im Kurzen, allerdings nicht-getwitterten Stil. und wie immer mit ein paar ordo otto ortthoggr Rechtschreibfehlern. Also Los.

G1 UnpackingKommunikationsstille ist beendet. Haben die meisten ja bis jetzt eh schon mitbekommen, und naja…. ich find das G1 ja schon so ein bisserl lässig. Ein Beispiel: Die Schnittstellen sind so sauber definiert (Und das SDK wird Standardmäßig mitgeliefert) , das man locker mal ein bisserl was reichschreiben kann, und dann jetzt mit einem Zufallssong aufgeweckt wird. Schöne Sache! Und man schreibt recht bald recht gut mit der Tastatur.

Affen stinken. Und Schaben sind eklig. Und nein, es geht nicht um die WG (is ja nur ein Erdhörnchen, ein Bär und ein Karnickel und eine Teilzeitkatze) . War mit der Mark II im Frankfurter Zoo, inklusive schreibender und stativschleppender teilargentinischer Assitentin und  hier nun ein paar Bilder, die rausgekommen sind. Bin allerdings noch nicht fertig mit der Bearbeitung.

Flickr Tag Error: Call to display photo '3371379012' failed.

Error state follows:

  • stat: fail
  • code: 95
  • message: SSL is required

Werde jetzt dann in den nächsten 2 Wochen noch eine Ladung Bilder fertig machen, und habe auch schon insgesamt 5 Sessions angesetzt – da sollte schon was gehen. Aber:

Flickr Tag Error: Call to display photo '3371381610' failed.

Error state follows:

  • stat: fail
  • code: 95
  • message: SSL is required

Der erste Satz echtes Equipment steht, und zwar der Arbeitsplatz. Zwei Schirme (Ein BenQ, ein neovo), eine Farbkalibrierung (datacolor Spyder Pro 3) , und eben der neue Rechner, der rockt wie das Böse. Mannmannmann… Um einen Bekannten zu zitieren: „d000de, Fotografen-Pr0n!“

Flickr Tag Error: Call to display photo '3370613481' failed.

Error state follows:

  • stat: fail
  • code: 95
  • message: SSL is required

Aber das Alles lässt sich noch ein bisserl Abrunden, und zwar indem mein bester Freund auf Stippvisite da war, und mich nach der zweitägigen, unbeabsichtigten Sauftour (vergesst es gleich wieder, war halt so, Pegelsaufen, alter Spritti, die Kollegen vom Magenta-T haben mich geschleift, Journalistenkernkompetenz, Themawechsel ) mit einem Käsepacket überrascht. Inklusive 3 Käsesorten, wo sich die Erinnerung 2 Jahre festgehalten hat, wie gut Sie waren.

Yippie-Kay-Yaaaay.

Flickr Tag Error: Call to display photo '3371435026' failed.

Error state follows:

  • stat: fail
  • code: 95
  • message: SSL is required

Dazu haben sich zwei alte Bekanntschaften in der letzen Woche gemeldet (Gruß ins Schwabenländle und nach Freising) und es geht so dahin. Die Diplomarbeit nimmt mittlerweile auch schon erste Formen an, und es läuft dahin. Mehr Neues gibts von der Front der Bildung nicht.

Und weils die Assistentin befohlen hat: Kommentare sind auf.

meh.

Eine Allgäuerine in der Bilderpipe

So, noch was von „früher“ – bei der Sessions zum Weihnachtsbild hab ich ja nicht nur dieses gemacht – die Ergebnisse sind nun zwar ’ne Weile auf der Platte gegammelt, aber besser Spät als gar nicht.

Flickr Tag Error: Call to display photo '3336890045' failed.

Error state follows:

  • stat: fail
  • code: 95
  • message: SSL is required

Okay, die Pipeline leert sich, bevor es mit den nächsten großen Sachen losgeht. Nächste Woche Zoo, dann direkt danach ein paar schon längst versprochene Sessions. Irgendwas war auch noch, aber mir will’s grad nicht einfallen. Die restlichen Bilder findet ihr im Flickr-Album.

P.S: Testweise mal wieder mit Kommentarfunktion.